Pflege in guten Händen wissen

 

Wer Angehörige pflegen muss und gleichzeitig einem Beruf nachgehen will, braucht in der Regel Unterstützung. Einen Überblick zu Unterstützungsmöglichkeiten, Ansprüchen und finanziellen Leistungen erhalten Sie auf dieser Seite.

 

Allgemeine Informationen

 

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW  klärt Sie über Daten und Fakten auf und bietet Hinweise zu Veranstaltungen, die sich speziell mit diesem Thema beschäftigen. www.familieundberuf.nrw.de

Informationen zu den Themen Pflegezeitgesetz, Familienpflegezeitgesetz, Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz und Informationen zum Thema Wohnen im Alter erhalten Sie hier: Link.

Berufstätige Angehörige von pflegebedürftigen Menschen können im Bedarfsfall  berufliche Auszeiten in Anspruch nehmen. Informationen über diese Freistellungsmöglichkeiten sowie über Pflegeunterstützungsgeld erhalten Sie beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben
sowie beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Das Pflegezeitgesetz finden Sie hier.

Zahlreiche hilfreiche Tipps und Ratschläge zu den Themen Wohn- und Pflegeberatung, ambulante und stationäre Pflege sowie Pflegeversicherung finden Sie  auf den Internetseiten des Gesundheitsministeriums des Bundes sowie des Ministeriums für Gesundheit, Pflege und Alter NRW.

Konkrete Hilfe und Kontakt im Kreis Höxter

 

In der Pflegeberatungsstelle Kreis Höxter steht Ihnen ein Beratungsteam zur Seite, das Ihnen helfen kann, Beruf und Pflege von Angehörigen miteinander zu vereinbaren. Hier können Sie sich auch über finanzielle Hilfen informieren.

Kreis Höxter - Pflegeberatung

Moltkestraße 12
37671 Höxter
Telefon: (05271) 965 - 3130
E-Mail: pflegeberatung@kreis-hoexter.de
Internet: http://www.pflegeberatung.kreis-hoexter.de/

Übersicht über Pflegegeld und Pflegegrade

 

Wieviel Pflegegeld (Zuschuss für die Pflege Ihrer Angehörigen) Sie bekommen, finden Sie hier: Link.

Informationen über Pflegegrade finden Sie hier: Link.